Freitag, 18. September 2020

Erste Anpflanzungen für Projekt „Essbare Innenhöfe“

Bei bestem Wetter fand am Mittwoch der Anpflanzungsstart für das Pilotprojekt „Essbare Innenhöfe“ in Drewitz machen statt. Mit dabei waren Günter Mäder von der Bürgervertretung Drewitz, das Team der Wendeschleife, interessierte Anwohner und Quartierskoordinatorin Nathalie Wachotsch. Herr Mäder war auch bei den Begehungen zur Auswahl des Hofes dabei und hat aktiv mitgepflanzt sowie  auch sein Fachwissen zur Bewässerung, Standort, Boden und Pflege weitergegeben.

Rund um und auf dem Wall neben dem Spielgerüst im Innenhof Wolfgang-Staudte-Straße, Willi-Schiller-Weg und Günther-Simon-Straße Himbeer-Sträucher, schwarze Johannisbeere und Kräuter gepflanzt. Das Team hofft nun auf Sonne und viel Erfolg bei dem Projekt. 

„Essbaree Innenhöfe“ ist ein Kooperationsprojekt der ProPotsdam n dem Klimagarten auf der Wendeschleife.


 

Donnerstag, 17. September 2020

Umweltfest im Volkspark: Potsdams größte ökologische Erlebnismeile - Die Gartenstadt ist dabei

Foto: Ingo Kniest
Er ist eines der drängendsten Themen unserer Zeit: Der Umwelt- und Klimaschutz. Wie jeder seinen eigenen Alltag ökologischer gestalten kann, zeigt die größte ökologische Erlebnismeile der Stadt: Das 11. Potsdamer Umweltfest im Volkspark Potsdam am Sonntag, 20. September. Hier könnt Ihr Themen wie Natur, Mobilität und Nachhaltigkeit mit allen Sinnen erleben.

Über 85 Akteure aus der Region haben sich in diesem Jahr angemeldet und präsentieren im Volkspark Potsdam von 10:00 bis 18:00 Uhr ihre Ideen und Projekte an Infoständen und bei Mitmachaktionen. Die Besucher erwartet ein grüner Marktplatz rund um nachhaltigen Konsum, gesunde Ernährung und grüne Mobilität. Geboten werden neue Inspirationen von global bis lokal und ein lebendiger Informationstag für alle – insbesondere aber für Familien und wissensdurstige Kinder. Anregungen und Tipps für das eigene, umweltbewusste Handeln im Alltag können dabei gleich mit nach Hause genommen werden.

An den Ständen erwartet Euch eine Vielzahl an Themen: So könnt Ihr Euren ökologischen Fußabdruck berechnen, Wissenswertes zum Thema Plastikvermeidung und -alternativen sowie Mülltrennung erfahren, Lastenräder probefahren und lernen, wie mit fairem Handel die Welt ein Stück gerechter werden kann. Auch die Gartenstadt Drewitz wird eine Rolle beim Umweltfest spielen: als Beispiel für den Umbau zum emissionsfreien Stadtteil.

Zudem ist der Volkspark als Organisator auch in diesem Jahr der Gastgeber des Klimapreises, mit dem die Stadt Potsdam und ihre Partner wieder besondere besten Ideen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung auszeichnet. Künstlerisch begleitet wird die Verleihung durch die Artisten und Akrobaten der Künstlergruppe „Die Artistokraten“. Die Preisverleihung beginnt um 13 Uhr.
Wegen der pandemiebedingten Einschränkungen gestaltet sich das Umweltfest in diesem Jahr etwas anders als üblich. So dürfen sich nicht mehr als 1.000 Besucher gleichzeitig auf dem Gelände befinden. Zugang gibt es am Haupteingang an der Biosphäre sowie neben dem Wasserspielplatz. Gegebenenfalls muss mit Wartezeiten beim Einlass gerechnet werden. Auf dem Gelände stehen Hygienestationen für die Gäste bereit, und die Organisatoren empfehlen, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Um die Besucherströme besser steuern zu können, wird in diesem Jahr ein gestaffelter Eintrittspreis beim Umweltfest erhoben. Von 10:00 bis 12:30 Uhr sowie von 16:00 bis 18:00 Uhr ist für Erwachsene ein Eintritt von zwei Euro zu entrichten, von 12:30 bis 16 Uhr von vier Euro. Kinder bis 18 Jahre sind kostenfrei.

Die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH und alle weiteren in Potsdam fahrenden Verkehrsunternehmen unterstützen das Umweltfest mit einem besonderen Angebot. Am 20. September wird die Einzelfahrt (Potsdam AB) zur Tageskarte und Kinder bis 15 Jahre fahren sogar kostenfrei. Also, einfach das Auto stehen lassen und die Tram 96 bis Haltestelle Volkspark Potsdam nutzen. Für Gäste, die mit dem Fahrrad anreisen, stehen zusätzliche Fahrradstellplätze zur Verfügung.
Präsentiert wird das Umweltfest von der Landeshauptstadt Potsdam, der ProPotsdam GmbH, den Stadtwerken Potsdam und dem Volkspark Potsdam sowie der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH. 

Mehr zum Programm findet Ihr HIER. Den Infoflyer zum Umweltfest könnt Ihr HIER herunterladen.


Immobilienfachzeitschrift berichtet über Gartenstadt Drewitz

Foto: Benjamin Maltry

Der Weg der Gartenstadt Drewitz zum CO2-neutralen Stadtteil hat es in die Fachzeitschrift „IVV Immobilien vermieten & verwalten“ geschafft. Auf der Homepage des Magazins ist ein Bericht über die abgeschlossene Sanierung der 165 Wohnungen im Quartier 8 zu finden, den Ihr HIER lesen könnt.